Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Zurück zu Human Design - oder wähle einen von 38 Unterpunkten:

Human Design

Ernährung

Zu diesem Thema gibt es ein Video von mir:

Video: Ernährung

Das PHS (Primary Health System) ist ein Spezialgebiet innerhalb des Human Design Systems. Es zeigt anhand des persönlichen Designs eines Menschen auf, wie das jeweilige Verdauungssystem funktioniert und wie bzw. unter welchen Umständen Nahrung am besten verarbeitet werden kann.

Eine optimale Nahrungsauswahl und Verdauung ist enorm wichtig, weil sie eine wichtige Kraftquelle für uns ist und unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden sehr stark beeinflusst. So sitzen z.B. 70% aller Immunzellen im Dünn- und Dickdarm, sie sind für 80% der Abwehrkräfte unseres Körpers verantwortlich. Wenn dies durch eine falsche Ernährungsweise gestört wird, kann das körpereigene Immunsystem nicht mehr optimal arbeiten und es gibt eine deutlich höhere Anfälligkeit für Krankheiten und körperlicher Beschwerden vielerlei Art.

Dieses Ernährungssystem ist völlig anders als alles andere, was wir bisher an Ernährungsratschlägen, Tipps und Diäten gehört haben. Um sich auf das PHS System einlassen zu können, muss man zunächst einmal alles vergessen, was man bisher über Ernährung gehört hat.

Du erhältst eine genauere Anleitung über die für dich korrekten Ernährungsweise im Rahmen meiner umfassenden Human Design Analyse.

Alternativ kannst du für eine Einzelanalyse zum Thema Ernährung auch den CHART-RECHNER nutzen. Klicke dazu hier: Chart Rechner.


Das PHS System beschreibt 12 unterschiedliche Ernährungstypen, für die jeweils ganz andere Ernährungsratschläge gelten, da ihr Verdauungssystem unterschiedlich arbeitet. Es basiert auf die innere 'Programmierung' des jeweiligen Körpersystems, des individuellen 'Design Kristalls', die sich anhand einer Human Design Analyse für jeden Menschen individuell ablesen lässt. Dies ist ein völlig neuer Ansatz, der auf tiefgreifende Informationen über das menschliche Energiesystem basiert.

Durch PHS wird verständlich, warum verallgemeinernde Ernährungsratschläge und Diäten niemals für alle Menschen funktionieren können: weil unsere Verdauungssysteme unterschiedlich sind und daher unterschiedliche Faktoren bei der Nahrungsaufnahme berücksichtigt werden müssen. Wenn beispielsweise dafür geworben wird, wie gesund und wertvoll eine Ernährung auf Basis von Rohkost sei, dann trifft dies nur für EINE von 12 Ernährungsgruppen zu: Für die 'Kalt-Esser'. Für alle anderen 11 Gruppen ist diese Ernährungsweise tendenziell eher schädlich.

Die ausführliche Erklärung der einzelnen Ernährungstypen würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen. Du findest diese jedoch in den oben genannten Analysen. Hier eine Aufzählung der 12 Ernährungstypen in Stichworten:

1. Lebensmittel unvermischt, einzeln, nacheinander essen, keine Wiederholung.
2. Wie oben, aber Wiederholungen sind erlaubt.
3. Alles ausprobieren, was nicht schmeckt, nicht wieder essen.
4. Immer das Gleiche essen: Bleibe bei den Dingen, die dir schmecken.
5. Alles heiß (über Körpertemperatur) essen und trinken.
6. Alles kalt (unter Körpertemperatur) essen und trinken.
7. in entspannter Atmosphäre und entspannter Umgebung essen.
8. Stimulierung und Aktivität während des Essens. Sich dabei unterhalten, TV, Handy...
9. Laut - hoher Geräuschpegel beim Essen. Z.B. Musik hören.
10. Leise - möglichst in Stille essen
11. Möglichst in direktem Sonnenlicht essen
12. Möglichst erst bei Dunkelheit essen, bei indirektem, gedämpftem Licht.

Hinzu kommt die Frage, welche deiner Sinne dir am besten bei der Auswahl und bei der Beurteilung von Lebensmitteln, die für dich förderlich sind, unterstützen.

Es gibt hier sechs Möglichkeiten: Deine visuelle Wahrnehmung (Innen oder Außenschau), deine 'gefühlsmäßige' Wahrnehmung von Lebensmitteln (wie fühlt es sich an, wenn ich das esse?), der Geschmack, der Geruch (an allem riechen, bevor du es isst) oder dein Tastsinn (Berührung). Wie fühlt es sich an, wenn du es in der Hand hältst und betastest? Menschen dieses Typs wollen z.B. in Supermärkten die Ware anfassen, bevor sie sie kaufen.

Hinter diesen ungewöhnlich klingenden Ratschlägen steckt ein tiefer Blick in unser Verdauungs- und Körpersystem, dass durch Human Design ermöglicht wird.


Im PHS geht es im Gegensatz zu den meisten anderen Ernährungslehren nicht darum, was oder wie viel du isst. Vielmehr geht es um die Umstände, die herrschen, während du isst oder aber um bestimmte Bedingungen, die bei der Zubereitung und beim Essen eingehalten werden sollten, damit das eigene Verdauungssystem so arbeiten kann, wie es ursprünglich angelegt wurde. Wenn dies berücksichtigt wird, ist egal, WAS du isst, denn dein Verdauungssystem wird sich herausnehmen, was es braucht und den Rest einfach ausscheiden.

Vermutlich kennst du die Aussage, dass wir als Mensch angeblich nur 10% unserer Gehirnkapazität nutzten. Auch wenn diese These, die Albert Einstein zugeschrieben wird, nie wirklich belegt wurde: Tatsache ist, dass den meisten Menschen nur ein kleiner Teil der eigentlichen Leistungsfähigkeit ihres Gehirns zur Verfügung steht. Das menschliche Gehirn besteht aus etwa 100 Milliarden Nervenzellen. Entscheidend für die Leistungsfähigkeit eines Gehirns ist vor allem die Anzahl der Verbindungen zwischen den Nervenzellen, die neuronale Vernetzung zwischen den Synapsen. Der Begründer des Human Design und PHS Systems behauptet (und dabei beruft er sich unterstützend auf wissenschaftliche Studien), dass die Entwicklung des Gehirns bei den meisten Menschen im Alter von ca. 3 Jahren abbricht. Dann hört das Gehirn auf, sich weiterzuentwickeln. Für die vollständige Entwicklung unseres neuronalen Systems benötigt es jedoch 7 Jahre. Warum also hört die weitere Entwicklung unseres Gehirns bereits im Alter von 3 Jahren auf?

Ra Uru Hu, der Begründer dieses Systems, dessen Wissen auf mystische Eingaben aus der spirituellen Welt basiert, behauptet: Dies ist vor allem eine Folge einer nicht-typgerechten Ernährungsweise. Bei einer für den jeweiligen Typus 'falschen' Ernährungsweise kann die biologische Entwicklung des Gehirns nicht völlig ausreifen und das Gehirn hört an einer bestimmten Stelle auf, weitere Synapsen und Verbindungen zu entwickeln. Die vollständige biologische Entwicklung des Gehirns wird demnach durch eine falsche Ernährungsweise frühzeitig unterbrochen.

Hinzu kommt: Wenn Nahrung nicht gut verdaut werden kann, kann es zu Krämpfen, Blähungen und Koliken kommen. Tatsächlich sind dies lediglich die Ergebnisse einer falschen Ernährung. Sobald man sich nach den Empfehlungen des PHS ernährt, werden diese Phänomene verschwinden. Die Erfahrungen mit PHS haben gezeigt, dass eine typgerechte und korrekte Ernährung unglaublich kraftvoll ist. Sie führt dazu, dass sich die Entwicklung bestimmter neuronale Bahnen im Gehirn, die durch die falsche Ernährung unterbrochen wurde, wieder fortsetzt und das Gehirn beginnt, weitere, neue Vernetzungen zu bilden. Dadurch kann sich für die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns eine neue Ebene für uns öffnen.

Da eine Nahrungsumstellung über die Körperintelligenz sofort erkannt wird, reagiert der Körper sehr schnell darauf, sobald du der für dich empfohlenen Ernährungsstrategie folgst. Du wirst du beobachten, wie schnell dein Körper darauf reagiert. Dein Körper WILL gesund werden - und bleiben. Du siehst schnell Ergebnisse und wirst dich - nach einer Zeit der Umstellung - viel kraftvoller und 'richtig gut' fühlen. Dies macht süchtig, denn sobald du damit beginnst und erkennst, welche Wirkung die richtige Ernährungsweise für dich hat, willst du damit nicht mehr aufhören.

Allerdings: Es braucht dazu Mut, Willen und Disziplin. Denn zum Teil (je nach Typ) bringt dieses System auch erhebliche Einschränkungen und Umstellungen mit sich, was die Ernährungsweise angeht. Aber mal ehrlich: Hast du nicht schon zahlreiche Ernährungsratschläge ausprobiert, ohne dass sie dir wirklich geholfen oder etwas verbessert haben? Dann kommt es auf einen weiteren Versuch auch nicht mehr an! Probiere es einfach eine Zeit lang aus und siehe, was mit deinem Körper geschieht!

Wenn du mehr wissen möchtest: Hier kannst du dir direkt vom Begründer des Human Designs Systems, Ra Uru Hu, mehr erklären lassen: VIDEO zum PHS System (YouTube, 11 Minuten, nur in Englisch).


Unabhängig davon und als Ergänzung hier ein paar Tipps zur Auswahl von Nahrungsmitteln, die für alle Typen gleichermaßen gelten:

* Befrage bei der Auswahl von Lebensmitteln deine Innere Stimme (Innere Autorität). Sie gibt dir die beste Auskunft darüber, was für dich empfehlenswert ist und was nicht.

* Regionale Produkte sind für dich förderlicher als importierte Nahrungsmittel. Das liegt daran, dass lokal produzierte Nahrungsmittel deinem energetischen Umfeld besser entsprechen und daher besser von deinem Körper aufgenommen werden können.

* Bevorzuge möglichst natürliche Nahrungsmittel, also möglichst Bio-Produkte ohne chemische Gifte. Je natürlicher Lebensmittel sind, umso besser, denn je mehr sie industriell verarbeitet wurden, umso weniger förderliche Energie enthalten sie.

* Fleisch aus der Massentierhaltung ist aus mehreren Gründen zu meiden. Es beeinflusst uns energetisch sehr negativ.

Was du isst, ist bedeutend. Du nimmst durch dein Essen Energien auf, die auf dein gesamtes System wirken. Das, was du isst, beeinflusst sowohl deinen Energiehaushalt als auch dein Lebensgefühl und deine Stimmungen. Wenn du dein Körpergefühl einige Stunden nach dem Essen sorgfältig beobachten würdest, könntest du dies leicht selbst nachvollziehen. Experimentieren doch mal damit und finde heraus, was dir wirklich guttut!


Zurück zu Human Design - oder wähle einen von 38 Unterpunkten:

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema: Grundmotivation



Copyright © 2024 by Sven-Oliver Wirth