Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Zurück zum Hauptthema oder wähle einen von 10 Unterpunkten:

Geistige Gesetze

Resonanzgesetz

Das Gesetz der Resonanz ist eine Folge des Gesetzes der Schwingung. Es beschreibt die Folgen der Übertragung von Energie, denn jede Schwingung überträgt die in ihr wirkende Energie auf jeden gleich schwingenden Körper.

Gedanken sind wie Magneten, die entsprechende Auswirkungen anziehen. Gleiches zieht Gleiches an und wird durch Gleiches verstärkt. Ungleiches stößt einander ab. Das Stärkere bestimmt das Schwächere und gleicht es sich an. Angst zieht das an, was wir befürchten. Gefühle der Freude und Fülle erzeugen Freude und Fülle.

Es ist wie bei einem Radio, bei dem wir aus dem gesamten Frequenzspektrum einen bestimmten Sender einstellen: Wer auf UKW eingestellt ist, kann keine Mittelwelle oder Langwelle empfangen. Genauso ist es beim Menschen. Wir bestimmen unsere Realität durch das, was wir denken. Und wir ziehen entsprechende Menschen und Ereignisse an, die zu unseren Gedanken in Resonanz stehen.

Wer beispielsweise ständig nörgelt, ruft durch seine Resonanz zum Mangel den Mangel in sein Leben. Lächle ich jemanden an, lächeln die meisten auch zurück. Das, was wir ausstrahlen, kommt zu uns zurück. Wenn ich andere Menschen als interessant und schön empfinde, werde ich auch genau solche Menschen in mein Umfeld ziehen.

Alles in unserem Leben beruht auf dem Gesetz der Resonanz. Dieses Prinzip sorgt dafür, dass wir uns in der Fülle der verschiedenen Aspekte des „Mensch-seins“ nicht verlieren, sondern uns in unserer eigenen, persönlichen Realität aufhalten. Unsere eigene Realität sorgt für uns und beschafft alle notwendigen Situationen. Daher ist es völlig unnötig, gegen das, was uns begegnet, anzukämpfen, denn es ist zum Zwecke unseres persönlichen Wachstums zu uns gekommen.

Durch unsere individuelle Resonanzfähigkeit, durch die Schwingung unseres Bewusstseins, nimmt jeder von uns einen anderen Teil der Wirklichkeit wahr und lebt in seiner eigenen Welt. Das ist die Erklärung dafür, dass mehrere Menschen, die exakt die gleichen Situationen erleben, diese manchmal völlig unterschiedlich empfinden und später jeweils ganz anders wiedergeben. Wir kennen dieses Phänomen auch unter dem Begriff der „selektiven Wahrnehmung“.

Podcast: Das Resonanzgesetz



Zurück zum Hauptthema oder wähle einen von 10 Unterpunkten:

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema: Geistige Welt



Copyright © 2022 by Sven-Oliver Wirth