Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Krieg und Frieden

Krieg oder Frieden sind Auswirkungen unserer Gedanken.

Durch den Einmarsch Russlands in die Ukraine gibt es wieder einen Krieg in Europa. Was hast du ganz persönlich damit zu tun? Und was lässt sich aus spiritueller Sicht dazu sagen?

Warum überhaupt Gewalt und Krieg?
Wenn man sich mit Worten nicht mehr verständigen, wehren oder durchsetzen kann, lässt sich auf verschiedene Weise darauf reagieren: Man kann sich z.B. resigniert zurückziehen, wütend werden und/oder versuchen, seine Position gegenüber anderen dann mit Gewalt durchzusetzen. Dahinter steckt Verzweiflung, weil der/die Betroffene keine andere Möglichkeit sieht, um seine Interessen zu wahren. Einzelne Personen agieren dabei häufig unbewusste Ängste stellvertretend für eine Gemeinschaft aus. Sie tragen den Schatten ihres Umfelds und drücken ihn durch Worte oder Taten aus.

Wie entsteht Krieg?
Krieg entsteht durch Urteile. Indem du Dinge in Gut und Böse, in gerecht und ungerecht, in richtig und falsch, in schwarz und weiß unterscheidest, entsteht Trennung. Wir leben in einer Welt der Polarität und unser Verstand ist darauf ausgerichtet, die Dinge polar zu sehen. Eine ganzheitliche Sicht auf unsere Welt ist nur in höheren Bewusstseinsstufen möglich. Nämlich dann, wenn du erkennst, dass wir in Wahrheit alle aus der gleichen Quelle kommen und immer und jederzeit miteinander verbunden sind.

Schade ich dir, schade ich mir selbst - denn du bist ein Teil von mir. Wir gehören alle zu einem großen Bewusstsein - und werden eines Tages alle dorthin zurückkehren. Doch solange einem Menschen diese Erkenntnis nicht bewusst ist, sieht er sich von der Welt und anderen Menschen getrennt. Er urteilt über sich und andere - und hält dadurch die Illusion der Trennung aufrecht. Auf diese Weise entstehen z.B. Ängste, Zweifel, Konkurrenzdenken, Machtgelüste und der Wunsch nach Übervorteilung.

Wir verstärken die Illusion des voneinander-getrennt-seins jedes Mal, wenn wir uns selbst HÖHER oder GERINGER als andere Menschen betrachten. Kritisiere ich jemanden, stelle ich mich ÜBER ihn. Denn das impliziert, dass ich es besser weiß, dass ich recht habe und der andere unrecht, dass ich richtig liege und der andere falsch, dass ich die Sache richtig sehe und der andere falsch. Dies ist die innere Haltung und Grundlage, auf deren Basis Konflikte und Kriege entstehen. Krieg entsteht also im Kopf - und kann letztlich auch nur dort verhindert werden!

Wie entsteht Frieden?
Frieden entsteht durch Vergebung und Liebe. Zunächst gilt es, Menschen, die uns auf unserem Lebensweg verletzt haben, zu vergeben. Solange dies nicht geschieht, sind wir nicht frei. Wir binden uns auf diese Weise an das von uns früher empfundene Leid. Dann sind wir in einem Täter- / Opfer-Szenario gefangen. Mehr zum Thema hier: Vergebung. Die Liebe wiederum verbindet uns mit allem, was ist. Und zwar genauso, wie es ist, ohne es anders haben zu wollen. Zu lieben bedeutet, alles und jeden als gleichwertig zu betrachten. Liebe ist immer neutral und unparteiisch. Mehr dazu hier: Liebe.

Das Täter- und Opfer-Spiel
Wir spielen dieses Spiel seit tausenden von Jahren - und es hält uns im Rad der Wiedergeburt gefangen. Wir fügen anderen Schaden zu - und es entsteht Karma. Uns wird von anderen Schaden zugefügt - und es entsteht wieder Karma. Das Karma betrifft immer beide, Täter und Opfer. Dieses Karma will ausgeglichen werden. Und wenn dieser Ausgleich zwischen Täter und Opfer nicht zu Lebzeiten geschieht, wird eine weitere Inkarnation geplant, in der sich Täter und Opfer in anderen Rollen wieder begegnen und das entstandene Karma wieder ausgeglichen werden kann.

Dadurch, dass mächtige Amtsträger ihre Position missbrauchen und ihre Gegner beleidigen, abwerten und rücksichtslos bekämpfen, lernen viele Menschen erst den Wert eines fairen Miteinanders schätzen. Zwischenmenschliche Umgangsformen balancieren sich so auf einer neuen Ebene aus. Viele Menschen werden jetzt von Angst und Hass in ihren Herzen überflutet. Sie finden einen Sündenbock für ihren Hass.

Doch die eigentliche Frage, die die Menschheit derzeit bewegt, ist, wie man Energie gewinnen kann, ohne es auf Kosten von Anderen zu tun.

Kommentare in den sozialen Medien
Einige bedienen sich der sozialen Medien, um ihrem Hass Ausdruck zu verleihen. Viele Menschen machen durch die sozialen Medien die Erfahrung, wie viel Spaß es ihnen insgeheim macht, die vermeintlichen Fehler anderer zu kommentieren und in die Öffentlichkeit zu zerren. Erst, wenn unfaire Angriffe sie einmal selbst treffen, verändert sich ihr Bewusstsein und ihr Verhalten.

Die Welt verändert sich
Unsere Welt befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Das gefällt nicht jedem - vor allen nicht jenen, die im jetzigen System Machtpositionen haben und diese nicht verlieren wollen. Sie spüren unbewusst, dass eine Veränderung im Gange ist - und das verunsichert sie. Daher kämpfen sie gegen die sich abzeichnenden Veränderungen - und suchen einen Weg zurück in alte Stärke.

Es ist der Aufstand der alten Männer, die stellvertretend für den Wunsch einer Gruppe stehen und die zu Macht und Einfluss längst vergangener Tage zurückkehren wollen. Ob Donald Trump ('Make America great again!') oder Wladimir Putin (zurück zur Macht und Stärke der Sowjetunion) - es erscheinen derzeit vermehrt Despoten auf der Weltbühne, die GEGEN demokratische Werte und die Freiheit des Einzelnen kämpfen. Vor allem auch gegen die Meinungs- und Pressefreiheit ihrer eigenen Bevölkerung. Zu dieser Gruppe gehören z.B. auch Recep Erdogan (Türkei), Victor Orban (Ungarn) und Jair Bolsonaro (Brasilien).

Der Kampf des Lichts und der Dunkelheit
Licht im spirituellen Sinne ist das Fördern, Verschenken und Teilen von Informationen. Dunkelheit bedeutet, das Kontrollieren und Vorenthalten von Informationen. Seit jeher gibt es auf der Erde Menschen, die die Dunkelheit unterstützen und andere kontrollieren, schwächen und beeinflussen wollen. Filme und Serien wie 'Star Wars', Harry Potter und viele andere haben einen wahren Kern: Es gibt einen realen Kampf um den Einfluss auf die Menschheit zwischen dem 'dunklen Team' und den Kräften des Lichts. Mehr dazu hier: Dunkelmächte.

Die Erde wird seit einiger Zeit energetisch 'lichter', unser Bewusstsein und unsere 'Schwingung' wird angehoben, alles beschleunigt sich. Viele bezeichnen diese Phase als den 'Aufstieg der Menschheit'. Dies war vielleicht im Außen bisher wenig sichtbar - doch die jetzt gezeigte Geschlossenheit und Konsequenz, mit der so viele Länder und die unterschiedlichsten Organisationen (UEFA, FIFA, Formel1, ESC, Judo-Weltverband usw.) weltweit gegen Putins Krieg in der Ukraine reagieren, ist wirklich bemerkenswert! Auch die Bilder der hunderttausend Demonstranten in Berlin und Köln, die sich gegen den Krieg engagieren, ist ein beeindruckendes Symbol dafür, dass Unterdrückung und Krieg - beides Mittel der Dunkelkräfte - nicht mehr so einfach hingenommen werden.

Was bedeutet dies in Bezug auf die aktuelle Situation in der Ukraine?
Ich sehe darin die Entladung einer angestauten Energie. Es ist wie eine Art Eiterpickel, der jetzt aufplatzt. Die Besetzung der Ukraine vollzog sich schrittweise nach einem Drehbuch. Erst die Eroberung der Krim, dann die Besetzung der Provinzen Donezk und Luhansk und jetzt der Einmarsch in das komplette Land. Dahinter steht eine Absicht, eine Energie, die mit dem 'Status Quo' nicht einverstanden ist.

Wie kann der Krieg beendet werden?
Russland will nicht eher ruhen, bis die politische Führung in der Ukraine ausgetauscht, das Land 'entmilitarisiert' ist und die Krim sowie Luhansk und Donezk als russisches Gebiet allgemein anerkannt wird. Die Ukraine allerdings gibt nicht nach und akzeptiert keinerlei Abtretung ihrer Gebiete an Russland.

Ich vermute daher, dass es eine dauerhafte Lösung des Konflikts wohl erst dann geben kann, wenn das militärisch weit überlegene Russland die Ukraine entweder vollständig besetzt hat - oder aber, wenn das russische Volk erkennt, wie es über die angebliche 'Friedensmission' in der Ukraine von Putin belogen wurde. Wenn eine kritische Menge russischer Bürger die wahren Absichten von Putin und die Realitäten in der Ukraine erkennen, wenn sie sich in größerer Zahl gegen den begonnenen Krieg zu Wehr setzen, kann der innenpolitische Druck auf Putin und die Machthaber in Russland dazu führen, dass sie irgendwann einlenken und den Krieg auf die eine oder andere Weise beenden.

Der letzte Akt der Dunkelmächte
Die Dunkelmächte - und mit ihnen auch die alten, auf Unterdrückung ausgerichteten Machtstrukturen, bäumen sich jetzt noch einmal auf. Es heißt, dies sei ein letzter Akt der Dunkelmächte, um die derzeitige Lichtwerdung der Erde, die u.a. die Beendigung jeglicher Unterdrückung bedeutet, zu verhindern. Die Veränderungen auf der Erde und die Erhöhung des menschlichen Bewusstseins sind unumkehrbar und nicht zu verhindern. Dennoch wehren sich die alten Strukturen dagegen, bis sie schließlich irgendwann zusammenbrechen, weil sie in ihrer Form energetisch nicht mehr unterstützt werden. Wir sehen das zum Beispiel gerade bei der katholischen Kirche. Doch der Untergang und die Veränderungen der Machtstrukturen bringen erst einmal für eine gewisse Zeit Chaos und Zusammenbruch mit sich, bevor dann ein neues Zeitalter für die Menschheit beginnen kann.

Was kannst du tun?
Du solltest wissen (und für dich prüfen!), dass du alles, GEGEN das du kämpfst, in Wahrheit noch verstärkst. Einen Kampf 'gegen das Böse' zu führen, verstrickt dich weiter in das Täter-/Opferspiel und führt nur zu neuen gegenseitigen Angriffen. Beschimpfungen und aggressive Aktionen gegen Putin, so wie sie teils auf Twitter oder Facebook zu sehen sind, sind nicht hilfreich. Dies sind weitere Kriege - wenn auch auf anderer Ebene. Gewalt erzeugt immer Gegengewalt - und ist daher keine Lösung.

Daher kämpfe nicht GEGEN etwas, sondern immer FÜR etwas! Mein Rat: Sende LICHT in die Ukraine! Stelle dir die Ukraine als ganzes Land vor - und visualisiere einen Lichtstrahl, der das ganze Land wie in einem Scheinwerferstrahl erleuchtet. Verbinde damit die Absicht, dass dieses Licht, das entstandene Leid und die Angst transformiert, es die Menschen stärkt und ihnen Mut und Hoffnung vermittelt.

LICHT ist Information und Inspiration, und zwar so, wie es für das jeweilige Bewusstsein gerade hilfreich ist. Es liegt beim Empfänger, ob und wie er diese Impulse nutzt. Auf diese Weise respektierst du den freien Willen des anderen - und verstrickst dich nicht in weiteres Karma! Visualisiere anschließend dieses Licht auch auf Russland! Nur wenn auch dort die Angst, der Hass und die Verurteilung anderer nach und nach aufgelöst werden, wird dies irgendwann zu einem Umbruch und zu dauerhaftem Frieden führen.

Unterschätze nicht DEINE WIRKUNG, deine Macht und deinen Einfluss!
Deine Gedanken setzen tatsächlich Energien in Bewegung! Die Gedanken und Bilder, die du aussendest, haben Wirkung. Auch wenn weder du selbst noch andere dies unmittelbar sehen können!

Bist du an weiteren Themen wie diesem interessiert? Dann abonniere meinen kostenlosen Fernlehrgang!

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Lebensplan



Copyright © 2022 by Sven-Oliver Wirth