Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Zurück zum Hauptthema oder wähle einen von 2 Unterpunkten:

Geld

Ist Geld schlecht?

In der Bibel heißt es: „Eher kommt ein Kamel durch ein Nadelöhr als ein Reicher in Gottes neue Welt“ (Mt 19,24), aber nirgends steht geschrieben, dass wir arm sein müssen, um uns weiter zu entwickeln!

Die Gefahr von Wohlstand besteht in der Trägheit, die sie zuweilen fördert. Viele Dinge zu besitzen birgt die Gefahr, dass sie uns vom Wesentlichen ablenken.

Laotse lehrte schon vor rund 5.000 Jahren zum Thema Besitz: „Weise betrachten die Welt als etwas Zusätzliches und sie versuchen nicht, sie zu besitzen. Sie überlassen die zehntausend Dinge sich selbst und streben nicht nach Profit.“ Aber so lange wir einen gewissen Rahmen nicht überschreiten, spricht überhaupt nichts dagegen, die materiellen Dinge des Lebens und des Wohlstandes, in dem wir leben, zu genießen!

Wenn du allerdings meinst, Geld sei schlecht, solltest dich nicht darüber beschweren, dass es nicht zu dir kommen will. Es reagiert auf deine innere Einstellung.

Gleiches gilt, wenn du aufgrund eines Glaubenssatzes meinst, du seist es nicht wert, viel Geld zu erhalten. Dann wird Geld erst dann vermehrt in dein Leben strömen, wenn du deine Einstellung in Bezug auf seinen Selbstwert verändert hast. Siehe dazu auch das Thema Selbstwert.


Zurück zum Hauptthema oder wähle einen von 2 Unterpunkten:

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema: Gewalt



Copyright © 2022 by Sven-Oliver Wirth