Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Zurück zum Hauptthema oder wähle einen von 2 Unterpunkten:

Geld

Geld und GEIZ

Möglichst wenig für etwas zahlen zu wollen, hat seinen Preis. Wir kaufen bei Billigketten wie Aldi, Lidl und Netto, jagen die günstigsten Schnäppchen und lassen uns einreden „Geiz ist geil“. Selbst die, die es gar nicht nötig hätten, kaufen, wo es am billigsten ist.

Wenn etwas ungewöhnlich billig ist muss uns klar sein: jemand anderes hat die Differenz zum realen Wert für uns bezahlt. Irgendwo auf der Welt hat ein Mensch nicht seinen gerechten Lohn für seine Arbeit erhalten sondern wurde als Billigkraft ausgebeutet.

Obst- und Gemüsepflanzen wurden in Ihrer Art so verändert, dass sie unter künstlichen Bedingungen und unter Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln in kürzester Zeit zu maximalem Ertrag gezwungen werden. Doch das eine solche Frucht nicht die gleiche Qualität und die gleichen, natürlichen Inhaltsstoffe haben kann, wie eine Frucht, die in natürlicher Zeit unter der Sonne gereift ist, sollte jedem denkenden Menschen eigentlich klar sein.

Gleiches gilt für Fleisch: Rinder, Schweine und Geflügel z.B. werden als als reine Fleischlieferanten missbraucht, die unter unwürdigen Bedingungen mit minimalstem Aufwand und unnatürlichem Billig-Mastfutter aufgezogen werden. Selbst die 'Fleischskandale' werden in Ihrer eigentlich recht deutlichen Signalwirkung von den meisten Menschen nicht verstanden: Nämlich, dass die Art und Weise, wie wir mit den Tieren umgehen, die wir verzehren, eine Ausbeutung der Natur aus Profitgier ist. Entsprechend dem geistigen Gesetz vom Ausgleich wird dies auf jeden zurückfallen, der diese Art des Raubbaus unterstützt, egal ob bei der Produktion, durch den Handel oder den Verzehr. Wenn wir unser Verhalten nicht ändern, werden BSE, SARS und die Vogelgrippe vermutlich nur zarte Vorläufer dessen sein, was wir durch unseren Geiz und unsere mangelnde Wertschätzung Tieren gegenüber ernten werden. Das ist keinesfalls eine „Strafe“ der Spezies Tier gegenüber den Menschen, sondern eine unabänderliche Folge der geistigen Gesetzmäßigkeiten, dessen Pendel irgendwann zurückschlägt. Jeder Einzelne ist in unterschiedlichem Ausmaß an dieser Entwicklung beteiligt und wird daher auch in unterschiedlichem Maße vom Feedback betroffen sein.

Wenn wir bei unseren Einkäufen nicht bereit sind, einen angemessenen Preis zu zahlen, kann sich dies unterschiedlich auswirken. Beispielsweise, in dem wir selbst nicht mehr den Lohn für unsere Arbeit erhalten, der eigentlich angemessen wäre. Oder wir verlieren unseren Arbeitsplatz, weil unsere Arbeit nun durch einen Computer erledigt wird, der viel schneller und billiger ist als wir.

Wir müssen wieder lernen einzuschätzen, was die Dinge wert sind. Wir müssen lernen, dem Gedanken des Geizes zu widerstehen und in unserem eigenen Interesse nicht nach dem billigsten Angebot, sondern nach dem, bei dem der Preis angemessenen ist, zu greifen. Ansonsten wird das Leben unausweichlich für einen Ausgleich auf anderer Ebene sorgen!


Zurück zum Hauptthema oder wähle einen von 2 Unterpunkten:

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema: Ist Geld schlecht?



Copyright © 2022 by Sven-Oliver Wirth