Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Hilfe

Für viele von uns gehört es zu den schwierigsten Aufgaben, um Hilfe zu bitten.

Viele Männer sehen sich in ihrer Rolle oft als „Problemlöser“ und glauben, sie müssten alles alleine bewältigen. Sie fragen im Allgemeinen weder gern nach dem Weg noch kommt es Ihnen in den Sinn, sich das Leben zu erleichtern, indem Sie in bestimmten Situationen nach Hilfe Ausschau halten. Denn dies wird dann irrtümlich als Schwäche interpretiert, weil man es nicht allein geschafft hat. Dabei lassen sich viele Aufgaben definitiv nicht alleine lösen.

Das andere Extrem ist, es gar nicht erst selbst zu probieren, sondern bei auftauchenden Schwierigkeiten immer gleich Hilfe zu holen. Dazu heißt es: „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“. Wenn wir Hilfe aus der geistigen Welt haben möchten, müssen wir immer den ersten Schritt selbst tun. Ansonsten dürfen die zahlreichen Helfer, die dort auf unseren Ruf warten, nicht eingreifen. Doch auch ganz irdisch gilt: Nur wer in der Lage ist, sich selbst ein Helfer zu sein, kann ein wahrhafter Helfer für andere sein. Nur wer den Weg der Heilung selbst durchlaufen hat, kann diesen Weg für andere öffnen. Nur, wer sich selbst zu heilen vermag, kann wahrhaft andere heilen.

Es gibt zahlreiche Helfer und viele Wege, Hilfe zu erbitten: Andere Menschen, Freunde, professionelle Experten (Psychotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte etc.), die geistige Welt (Gott, Engel, Erzengel, Ahnen etc.) und die Natur beispielsweise.

Die geistige Welt können wir am wirkungsvollsten durch ein Gebet um Hilfe bitten. Dabei können wir uns entweder direkt an den Chef wenden, oder, wenn wir uns auskennen, spezielle Mächte oder Wesenheiten anrufen, beispielsweise Engel oder Erzengel. Entscheidend für die Hilfe aus der geistigen Welt ist die Herzensqualität, die unserem Wunsch nach Hilfe zugrunde liegt. Ein lasch heruntergeleiertes Gebet, wie es oft bei religiösen Ritualen üblich ist, hat kaum Wirkung. Dagegen wirkt beispielsweise ein aus dem Gefühl tiefster Not herausgestoßenes Gebet oft unmittelbar, ebenso wie jeder starke Herzenswunsch, sofern die Erfüllung tatsächlich dem „höchsten Wohl“ des Betroffenen dient.

Auch wenn Gebete scheinbar etwas aus der Mode gekommen sind: Ich kann nur jeden dazu einladen, eigene Erfahrungen damit zu sammeln, um Hilfe oder konkrete Erkenntnisse "von oben" zu erhalten!


Es gibt zu diesem Thema 1 Unterpunkte:

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Hingabe



Copyright © 2021 by Sven-Oliver Wirth