Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Freude

Freude entsteht aus einem Zustand des inneren Friedens.

Ein weit verbreiteter Irrtum besteht darin zu glauben, dass wir irgend etwas tun müssten, um Freude zu fühlen. Es entsteht viel Frust und Enttäuschung wenn ein Mensch feststellt, dass er trotz seines jahrelangen Tuns, seines Strebens und seiner inzwischen angesammelten Besitztümer nicht glücklich ist und keine dauerhafte Freude hierdurch erlebt. Manche Menschen werden an diesem Punkt depressiv und lebensmüde: Wenn mir das alles keine Erfüllung bringen kann, wonach lohnt es sich dann überhaupt noch zu streben? Dann erscheinen alle großen Anstrengungen und Bemühungen auf einmal sinnlos und wir sind nur einen Schritt von der Verzweiflung entfernt – und nur einen Schritt von der Erleuchtung!

Denn nichts kann uns dauerhaft Freude BRINGEN. Freude zu empfinden ist ein natürlicher Zustand, nicht irgend etwas, auf das wir hinarbeiten oder das wir uns erkämpfen müssen. Wahre Freude ist ohne Ursache, sie steigt aus unserem Inneren als 'die Freude des Seins' auf.

Wer dem Leben, so wie es gerade ist, keinen Widerstand mehr entgegensetzt, gelangt in einen Zustand von Gnade, Mühelosigkeit und Leichtigkeit. Das Empfinden von Glück und Freude ist dann nicht mehr davon abhängig, dass alles auf eine ganz bestimmte Art und Weise läuft.

Es klingt paradox - aber wenn unser Glaube an die Abhängigkeit von bestimmten Menschen, Dingen, Umständen oder Formen verschwunden ist, verbessern sich unsere Lebensumstände wie von Geisterhand von selbst. Dann kommen viele der gewünschten Dinge ohne Anstrengung und Mühe auf uns zu. Und wir können sie genießen und uns an ihnen freuen, solange sie da sind.

Dinge kommen und gehen, wir können sie nicht festhalten, denn alles unterliegt einem natürlichen Zyklus. Aber mit dem Verschwinden der Abhängigkeit von Ihnen verschwindet auch die Angst vor dem Verlust. Die ständigen Veränderungen, die ständige Bewegung, das Kommen und Gehen, alles fließt dann mit Leichtigkeit durch unser Leben.

Und selbst wenn alles um uns herum zusammenbräche und zerfiele, so könnten wir doch im Innersten weiterhin einen Kern von Frieden und Freude fühlen, wenn wir uns gewahr sind, dass unser Glück und unser Frieden nicht von den äußeren Umständen abhängt.

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Geben



Copyright © 2021 by Sven-Oliver Wirth