Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Demut

Demut bedeutet, statt deinem Ego deiner Seele zu dienen.

Demut erfordert Mut - wie der Begriff bereits andeutet. Denn Demut bedeutet, dass du anstatt deinem Verstand und deinem Ego deiner Seele dienst - und ihr die Führung in deinem Leben überlässt. Das ist mutig, weil es erfordert, die bisherige Instanz aufzugeben, auf die du dich immer verlassen und auf die du gehört hast.

Demut ist ein Aspekt der Liebe und bedeutet, deiner inneren Stimme, deiner Seele, deinem göttlichen Funken, deinem 'Hohen Selbst' voll und ganz die Führung in deinem Leben anzuvertrauen. Hierfür müsstest du deine ganzen logischen Überlegungen, all deine falschen Identifikationen mit deinem Verstand und alles, was du heute für deine Persönlichkeit hältst, hinter dir lassen. Dies zu tun, erfordert wirklich Mut!

Es ist deshalb mutig, weil du nicht wissen kannst, was dann geschieht. Und wohin dich dies bringen wird. Demut erfordert daher Vertrauen. Vertrauen, darauf, dass du nicht das bist, was du bisher glaubtest, zu sein. Vertrauen darauf, dass du eine Seele hast. Und dass diese Seele mit dir kommuniziert, dass sie bei dir ist, dass sie ein Teil von dir ist. Und dass sie weiß, was wirklich gut für dich ist - viel besser als dein Verstand, dein Glaube, dein Wille oder dein Ego. Nur deine Seele weiß, welcher Weg dich wirklich in das 'Licht' führt, zur Glückseligkeit, letztlich zur Erleuchtung.

Eins müsste dir ja bereits klar sein: Dein Verstand kennt diesen Weg nicht. Wenn du dem zustimmst, stellt sich die Frage, ob du als Folge dieser Feststellung JETZT bereit bist, deiner 'inneren Führung' zu trauen. Kannst du wirklich all die ganzen Sorgen und Bedenken, die dein Verstand dir ständig vorhält und die dir ja durchaus berechtigt erscheinen, ignorieren? Und stattdessen darauf vertrauen, dass dich deine Seele, das Universum, Gott, deine höhere Führung - wie auch immer du es nennen willst - BESSER und SICHERER durchs Leben führen kann, als dein Verstand?

Hier beginnt die abenteuerliche Reise zu dir selbst! Falls du es wählst, diese wichtigste Reise in deinem Leben jetzt anzutreten, erfordert dies deinen Mut, Vertrauen, Hingabe und Demut.

Um diesen Weg gehen zu können, musst du lernen, deine innere Stimme wahrzunehmen und ihr zuzuhören. Dafür wiederum ist es erforderlich, innerlich ruhig und still zu werden. Es gibt es viele Wege, Techniken und Hilfsmittel, die dir dabei hilfreich zur Verfügung stehen. Dazu gehören bewusste Atemübungen, Meditation, lange Waldspaziergänge, Yoga, Tantra, Kontemplation und vieles andere mehr. Durch Ausprobieren kannst du herausfinden, was dich am meisten zur Ruhe bringt. Im Zustand der inneren Ruhe und Stille ist es am leichtesten, mit deinem wahren Wesen Kontakt aufzunehmen, mit deinem 'Höheren Selbst' zu sprechen, Fragen zu stellen und zu lauschen.

Streit, Konflikte, Kämpfe und Kriege in unserer Welt sind nur möglich, solange Menschen sich ihrer inneren Führung widersetzen. Wir alle haben einen freien Willen und jeder kann und muss immer wieder neu eine Wahl treffen, sich entscheiden und seinen freien Willen so einzusetzen, wie er es für in der jeweiligen Situation für richtig hält. Die höchste Wahl dabei ist, wem du folgst. An wem oder was du dich orientierst, vom wem oder was du deine Entscheidungen abhängig machst. Welchen 'Götzen', welchem 'Gott', welchen Zielen oder vermeintlichen Bedürfnissen dienst du? Ist dir die Antwort, die ja über die Richtung in deinem Leben entscheidet, wirklich bewusst?

Dein Verstand kann sich das nicht vorstellen und nicht glauben: Doch je mehr von uns bereit sind, die Reise zu ihrem wahren Selbst anzutreten, umso deutlicher wird sichtbar werden, dass wir in einem Paradies des Lichts, des Friedens und der Liebe leben. Mut und Demut sind deine Schlüssel dafür, dies selbst zu erleben. Wirst du HEUTE die Entscheidung treffen, die Reise dorthin zu beginnen?

Bist du an weiteren Themen wie diesem interessiert? Dann abonniere meinen kostenlosen Fernlehrgang!

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Denken



Copyright © 2022 by Sven-Oliver Wirth