Spritiwissen.de Wissen von A-Z
Abwarten

Abwarten

Wieviel Zeit hast du noch für die Verwirklichung deiner Träume?

Dieses Thema kannst du dir auch als Podcast anhören:

Podcast: Abwarten

Wir beschäftigen uns mit allen möglichen Dingen - nur nicht mit dem, was eigentlich wichtig für uns wäre. Aus Trägheit, Bequemlichkeit oder Angst verzögern wir oft unsere eigene Entwicklung.

Abgelenkt durch Handy, Streaming, YouTube und soziale Medien vergeht die Zeit. Manchmal braucht es erst eine ernste Krankheit, einen Unfall oder einen plötzlichen Jobverlust, der uns dazu zwingt, über unsere eigene Situation nachzudenken, uns neu zu fokussieren und Prioritäten zu setzen.

Einige schieben anstehende Aufgaben, zu lösende Probleme oder die Verwirklichung von Träumen immer wieder auf. Sie sagen dann Sätze wie: 'Wenn erst mal die Kinder aus dem Haus sind...', 'Wenn erst mein Chef in Pension gegangen ist...', 'Wenn ich mal genügend Geld verdient habe...', oder 'Wenn ich mal Rentner bin...'. Aber solche Sätze dienen häufig nur als Argument dafür, eine jetzt notwendige Entscheidung oder Tat immer wieder aufzuschieben.

Im Alter oder kurz vor dem Tod ist es dann für wirklich wichtige Entscheidungen und deren konkrete Umsetzung in die Tat oft zu spät.

Ob wir in Unzufriedenheit sterben oder zufrieden auf ein erfülltes Leben zurückblicken, macht einen dramatischen und weitreichenden Unterschied. Unsere Einstellung zum Leben und unser Bewusstseinszustand im Moment des Sterbens hat eine extrem große Bedeutung - siehe mehr dazu unter Tod.

Buddhisten arbeiten schon ab den frühen Lebensjahren daran, eine 'glückliche Sterbestunde' zu erleben. Sie leben so, dass sie sich im Moment ihres Todes in Frieden und in der Gewissheit von dieser Welt verabschieden können, alles, was möglich war, getan und ihr Bestes gegeben haben.

Die Tatsache, dass unser irdisches Leben endlich ist, wird von den meisten Menschen verdrängt. Der Tod ist für viele noch immer ein Tabu-Thema. Doch wenn wir den Tod bereits vor Augen haben, ist es zu spät, um unser Leben noch so auszurichten wie es unserem Inneren entsprochen hätte.

Niemand von uns weiß, wie viel Zeit ihm noch bleibt. Dennoch leben fast alle so, als gäbe es kein Ende.

Was müsste geschehen, damit du dich auf das wirklich Wesentliche in deinem Leben konzentrierst?
Was müsste geschehen, damit du anfängst, dein Leben so zu ändern, dass du eines Tages mit einem erfüllten Lächeln von dieser Welt gehen kannst?

1.) Welche Ziele möchtest du in deinem Leben noch erreichen? Lies mehr darüber unter Ziele

2.) Welche Bedürfnisse in dir sind noch unerfüllt? Siehe mehr dazu hier: Bedürfnisse.

3.) Hast du erfüllte Beziehungen verwirklicht? Mehr dazu hier: Beziehungen

4.) Hast du (d)eine erfüllende (Lebens-)Aufgabe gefunden? Mehr dazu: Lebensaufgaben

5.) Bist du auf dem konkreten Weg, deine Vorstellungen, Ziele und Träume zu verwirklichen? Und wenn nein, warum nicht?

5.) Hast du dir die Zeit genommen, eine Vision von einem erfüllten Leben für dich zu entwickeln?

6.) Hast du deine Potenziale erkannt, erforscht und sie zu deinem Nutzen und dem Nutzen anderer eingesetzt? Siehe mehr dazu: Human Design

7.) Lebst du bereits die höchste Form deines Daseins, die du dir vorstellen kannst? Falls nein, was fehlt noch dazu?

Auf was wartest du denn, um die wirklich wichtigen Schritte in deinem Leben JETZT endlich anzugehen?


Bist du an weiteren Themen wie diesem interessiert? Dann abonniere meinen kostenlosen Fernlehrgang!

Falls du mein Portal und Anregungen wie diese wertschätzen und unterstützen möchtest: Spende per PayPal. Zum Hintergrund siehe auch das Thema "Kostenlos".

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Amorex



Copyright © 2024 by Sven-Oliver Wirth