Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Reinigung

Wie du dich von alten Gelübden und Schwüren befreien kannst.

Im Laufe unseres Lebens sammeln wir viele Arten von energetischen und psychischen Belastungen ein. Unsere Zähne putzen wir jeden Tag, um sie von den Verunreinigungen zu befreien und Krankheiten und weitere um sich greifende Schädigungen, z.B. in Form von Karies, zu verhindern.

Die meisten Menschen reinigen sich regelmäßig nur auf der körperlichen Ebene. Dabei ist die geistige Ebene mindestens genauso wichtig - wenn nicht noch viel wichtiger! Denn die belastenden Dinge aus der Vergangenheit werden im Laufe der Zeit immer schwerer, ziehen uns energetisch herunter und blockieren unsere spirituelle Entwicklung.

Wir alle tragen - zumeist in unserem Unterbewusstsein - einen Sack mit geistigen Altlasten mit uns herum, die unsere Entwicklung erschweren, behindern oder in einigen Fällen sogar völlig blockieren. Doch wir leben in der Dualität - und das bedeutet, dass es für jedes Problem zwingend auch das Gegenstück, nämlich eine Lösung, geben muss. Und so ist das auch hier.

Ein Teil dieser uns belastenden Dinge kommt aus unserem aktuellen Leben, einen anderen Teil haben wir jedoch aus früheren Leben mitgebracht - und dies wirkt noch immer in uns. Denn Schwüre, Eide, Versprechen oder Gelübde, die wir zu irgendeiner Zeit einmal abgegeben haben, wirken über den physischen Tod in unserer Seele so lange, bis sie aufgelöst werden.

Sei daher äußerst vorsichtig mit Aussagen wie 'für immer', 'nie', 'ewig' und so weiter. Denn solche Aussagen bleiben in deinem Unterbewusstsein wie ein Befehl bestehen und wirken selbst dann, wenn es für dich längst nicht mehr aktuell oder förderlich ist. Du darfst davon ausgehen, dass du bereits eine ganze Menge solcher Versprechen und Schwüre in der Vergangenheit abgegeben hast! Und es liegt in deiner Verantwortung, dich von diesem Ballast aus deiner Vergangenheit zu befreien und jetzt gründlich auszumisten.

Du kannst jedoch die Anweisung erteilen, all dies aufzulösen, sofern dir dies heute nicht mehr dient oder dich sogar behindert. Hier eine sehr effektive Anleitung dazu:

1.) Verbinde dich dazu zunächst mit deiner Seele oder mit der Quelle selbst, wie auch immer du sie nennen magst: Gott, das Universum, den Schöpfer allen Seins.

2.) Dann spreche (am besten laut) Folgendes aus ganzem Herzen:
'Quelle allen Seins, ich bitte um energetische Auflösung aller mir bewussten und unbewussten Verträge, Eide Schwüre, Gelübde, Versprechen und Bündnisse, die ich selbst eingegangen bin, übernommen habe oder geerbt habe, die ich heute nicht mehr brauche und die meinem höchsten Wohl nicht mehr dienlich sind, inklusive aller Auswirkungen und Nebenwirkungen, mit allen Speichern und Sicherungsprogrammen sowie mit allen info-energetischen Abdrücken und bitte, die entstehenden Lücken mit Licht und bedingungsloser Liebe aufzufüllen.'

Auf die gleiche Weise kannst du ebenfalls auflösen:

* Schocks, Traumata
* hinderliche Denkmuster, Überzeugungen, Vorstellungen, Glaubenssätze und Weltbilder
* destruktive emotionale Muster wie z.B. Angst, Schuld, Wut, Hass, Abneigungen sowie Feindbilder
* Anhaftungen
* karmische Belastungen, Generationslasten
* Einweihungen, Sakramente, Flüche, Verwünschungen, Verdammnisse, Banne
* energetische Blockaden, Abschirmungen, Versiegelungen und Panzerungen
* mentale Manipulationen, Gehirnwäschen, Desinformationen
* Besetzungen durch fremde Energien, Andockungen
* Fremdenergien von Personen, die durch Gedanken, Emotionen und Worte aktiv mit dir verbunden sind
* astrale Konstrukte (Energien, die mit bestimmten Befehlen programmiert sind) wie astrale Nägel, Schrauben, Ketten und Fesseln
* Hologramme, Energieverdrehungen, Energievampire
* physische oder energetische Implantate (Mikrochips, Sender, Schalter, Zeitschaltuhren, Nanoroboter usw.)

All diese Dinge gibt es tatsächlich - und sie wirken, auch wenn du es nicht glaubst oder nicht erkennst. Wir können mit unserem Tagesbewusstsein nur einen Bruchteil solcher Einflüsse erkennen und wissen über diese unsichtbaren Manipulationen wenig. Genau darin liegt ihre Gefahr und ihre Macht über uns. Aber wir verfügen eben auch über einen freien Willen und können uns von diesen Dingen befreien und reinigen.

Wichtig ist hier immer der Zusatz, 'soweit es meinem höchsten Wohle dient', denn es gibt unter den genannten Dinge möglicherweise auch einige, die für dich heute noch wichtig und hilfreich sind.

Nochmals: Es ist deine Entscheidung, wie ernst du dies nimmst und in welchem Maße du Verantwortung für deinen Seelenzustand übernimmst.

Bist du an weiteren Themen wie diesem interessiert? Dann abonniere meinen kostenlosen Fernlehrgang!

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Religionen



Copyright © 2024 by Sven-Oliver Wirth