Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Inneres Kind

Dein inneres Kind lebt noch immer mit seinen damaligen Gefühlserfahrungen in dir.

Dein inneres Kind ist erst dann erlöst und frei, wenn sich die männlichen und weiblichen Anteile in dir miteinander versöhnt haben und eins geworden sind. Dein inneres Kind liebt BEIDE Anteile - und sehnt sich danach, dass sie Frieden schließen, sich versöhnen und miteinander verschmelzen. Erst dann kannst du ganz werden, weil sich erst dann deine männliche und deine weibliche Seite miteinander vereinen können. Vereinigung ist das Ziel und der innigste Wunsch deiner Seele. Es geht um die Rückkehr in die Einheit, das letztliche Ziel aller Religionen und spirituellen Lehren.

In Kontakt mit deinem inneren Kind ist es wichtig, seine Gefühle ernst zu nehmen. Ihm glauben, wie schlimm es damals war und wie sehr es gelitten hat. Heute, als Erwachsener, magst du die Erfahrungen relativieren und damalige Erfahrungen rückblickend 'nicht so schlimm' finden - doch für dein inneres Kind war es das. Dies gilt es ernst zu nehmen und zu würdigen. Für dein inneres Kind wäre es heilsam, wenn du dir Zeit nehmen würdest, dich noch einmal genau in seine damalige Situation hineinzuversetzen und nachfühlst, was dein inneres Kind damals gefühlt hat. Dein inneres Kind lebt immer noch mit diesen damaligen Gefühlserfahrungen in dir. Sie sind nach wie vor ein Teil von dir, gehören zu dir, sind in dir präsent.

Vermutlich hast du im Alter von sieben oder acht angefangen, 'vernünftiger' zu werden, dich an Regeln zu halten und dich 'ordentlich' zu benehmen. Seitdem steht dein inneres Kind in der Ecke herum und weiß nicht mehr so genau, wo es hingehört, wo sein Platz in dir ist. Daher ist es vermutlich traurig, ratlos und enttäuscht. Schließlich fing alles so schön an: Du hast gespielt, getobt, gelacht, warst manchmal auch total wütend, und da waren Mama und Papa, die für dich sorgten. Die Welt war so bunt, so vielfältig - ein Spielplatz - und ein Wunder! Und dann hast du irgendwann immer mehr mit all dem aufgehört und wurdest anders - eben 'erwachsen'. Das war so langweilig und frustrierend für dein inneres Kind! Es sehnt sich seit dieser Zeit, wieder Raum und einen Platz in deinem Leben zu bekommen und BEACHTET zu werden!

Dein inneres Kind verfügt über bestimmte Talente, bestimmte Dinge, die du schon immer gut konntest. Vielleicht hast du es auf deinem Weg zum erwachsen werden vergessen? Erinnere dich! Öffne dich für die Talente deines inneren Kindes - und nimm dir bewusst Zeit, diesen Dingen wieder einen Platz in deinem Leben zu geben! Nimm dir doch mal wieder einen ganzen Tag Zeit, beispielsweise am Wochenende, gebe deinem inneren Kind die Zügel in die Hand und mache ausschließlich Dinge, zu denen es Lust hat!

Schmeiße einfach mal einen Tag lang deine ganzen guten Vorsätze, Regeln und klugen Weisheiten über Bord! Iss eine ganze Tafel Schokolade auf einmal - oder 5 Kugeln Eis! Tobe durch den Wald, tanze wild durch dein Wohnzimmer - schreie, tanze, lache so, wie es deinem inneren Kind gerade entspricht! Oder lege dich in eine Ecke und weine mal richtig - über all die Ungerechtigkeiten, die Gemeinheiten, die Schmerzen und all das Leid, dass dir in deinem Leben widerfahren ist. Viel Schreckliches ist geschehen - und viel Schönes! Ein solcher Tag würde deinem inneren Kind guttun. Du wirst sehen - wenn du am nächsten Tag wieder in deine Rolle als Erwachsener gehst, wirst du dich viel ausgeglichener, freier, lebendiger und frischer fühlen! Ist dir dies nicht wert, dafür mal einen Tag lang wieder das freie Kind zu sein, das du einmal gewesen bist?

Hilfreiche Fragen: Was würdest du heute gerne tun? Was wünschst du dir von mir? Dein inneres Kind liebt Sinneserfahrungen - also dein Fühlen, Hören, Sehen, Schmecken oder Riechen. Vielleicht möchte es sich mal wieder bewegen? Laufen, toben, springen, sich verstecken oder tanzen oder etwas spielen? Lieber allein oder mit anderen? Oder etwas basteln, malen, bauen? Ganz ohne Ziel, Absicht oder einen bestimmten Sinn! Einfach nur, weil es LUST dazu hat!

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Integrität



Copyright © 2021 by Sven-Oliver Wirth