Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Geben

Bei jeder Art des Gebens ist Selbstverantwortung des anderen zu achten.

Als Kind haben wir versucht, unsere ganze Liebe unseren Eltern zu schenken. Doch durch ihre eigenen Wunden waren unsere Eltern meist nicht in der Lage, unsere Liebe voll und ganz anzunehmen.

Als Kind konnten wir nicht erkennen, dass dieses nicht-annehmen nicht an uns oder an der Reinheit unserer Liebe lag, sondern dass die Böden unserer Eltern in einigen Bereichen einfach unfruchtbar waren. So haben wir als Kind angefangen, an unserer Fähigkeit zu Geben und anderen Liebe zu schenken, zu zweifeln.

Bei aller Art von Geben ist es wichtig, auf die Beschaffenheit des Bodens zu achten, den wir durch unsere Hilfe befruchten möchten. Es gibt fruchtbare und unfruchtbare Böden. Diese Wahrnehmung und die Fähigkeit zur Unterscheidung sind wichtig, denn wenn wir in bester Absicht einen Rat, finanzielle Hilfe, Liebe etc. auf einen unfruchtbaren Boden geben und keinerlei positive Ergebnisse feststellen, kann dies bei uns zu Selbstzweifeln führen.

Auch versucht jedes Kind üblicherweise, aus Liebe die Verantwortung für eine andere Seele, für Vater und/oder Mutter, zu übernehmen. Doch sobald wir anfangen, uns aus Hilfsbereitschaft für den anderen verantwortlich zu fühlen, wandelt sich die anfängliche Freude des Gebens zu einer Belastung. Unser Körper reagiert dann z.B. mit Schulter/Nacken- oder Rückenschmerzen, emotional nehmen wir diese Überlastung oft als Gereiztheit wahr.

Daher gilt es bei aller Liebe und Hilfe, die wir anderen geben möchten, zu lernen, die Verantwortung des anderen für die Ergebnisse seines eigenen Tuns zu achten.

Jeder ist für seine Gedanken, Worte und Taten selbst verantwortlich. Und jeder hat die Chance, aus den Früchten, aus den Ergebnissen, die dies hervorbringt, zu lernen. Diese Selbstverantwortung haben wir zu respektieren und es wäre für den anderen unter Umständen sehr schädlich, wenn wir seinen Lernprozess behindern, indem wir diese Ergebnisse – in bester Absicht - durch unsere Hilfe abmildern oder verwischen würden.

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Gebete



Copyright © 2021 by Sven-Oliver Wirth