Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Gleichheit

Jede Ungleichheit wurde von uns selbst geschaffen - und muss von uns selbst wieder aufgehoben werden.

Wir sind alle u.a. deswegen hier, um zu lernen, dass alle Wesen, ungeachtet ihrer äußeren Lebensumstände, gleichwertig sind.

Es existieren in unserer Welt tiefverwurzelte Glaubensmuster, die uns glauben lassen, einige von uns seien mehr wert als andere. Dabei sind alle Menschen gleich in ihrem existenziellen Wert, egal ob Mann oder Frau, Schwarz oder Weiß, egal ob evangelisch, katholisch, buddhistisch oder atheistisch, ob Top-Manager oder Reinigungskraft. Alle Existenzen sind gleichwertig.

Die Folge unserer Beurteilung und der daraus resultierenden Ungleichheit ist, dass einige viel zu viel zu essen haben, andere nicht genug. Einige haben riesige Vermögen angehäuft - andere haben zu wenig, um damit durch den Tag zu kommen.

Alle Ungleichheiten wurde von uns selbst geschaffen - und müssen von uns selbst wieder aufgehoben werden. Viele von uns sind mit dieser Aufgabe schon lange beschäftigt - sehr lange. Hätten wir die Lernaufgabe 'Gleichheit' schon bewältigt, würde es die vielen ungleichen Bedingungen und die damit verbundenen Ungerechtigkeiten in unserer Welt nicht mehr geben.

Inwieweit hast du das Grundprinzip der Gleichheit und Gleichwertigkeit realisiert?

1. Sich überlegen oder unterlegen fühlen.
Solange du dich irgendeiner anderen Person über- oder unterlegen fühlst, hast du die Wahrheit über deine spirituelle Identität noch nicht realisiert.

2. Deine Bereitschaft zu Teilen und um Hilfe zu bitten.
Gleichheit zu akzeptieren bedeutet auch, bereit zu sein, mit anderen zu teilen, wenn du mehr hast als sie. Aber umgekehrt auch bereit zu sein, um Hilfe zu bitten, wenn du weniger hast und Hilfe brauchst.

3. Die Entscheidungen anderer respektieren.
Zur Akzeptanz der Gleichheit gehört es, zu respektieren, dass jeder von uns das Recht auf seine eigenen Entscheidungen hat. Wenn du die Entscheidungen anderer verurteilst, bewertest, wenn du für jemanden anderen entscheidest (selbst wenn es in bester Absicht ist), wenn du andere für dich entscheiden lässt - dann hast du das Prinzip der Gleichheit sowie das Recht auf eine freie Wahl, die jeder von uns hat, noch nicht akzeptiert.

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Glück



Copyright © 2021 by Sven-Oliver Wirth