Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Glaube

Jedem geschieht nach seinem Glauben.

Am Anfang steht der Glaube, dass etwas, was man noch nicht weiß, wahr sein könnte. Glaube enthält die Offenheit, die bestimmte Erfahrungen überhaupt erst möglich macht. Wer an etwas Bestimmtes nicht glaubt, wird auch keine entsprechenden Erfahrungen machen. Jeder hat einen freien Willen. Und mit diesem können wir ENTSCHEIDEN, was wir glauben wollen und was nicht. Je nach persönlicher Entscheidung tritt folgende Kettenreaktion ein: GLAUBE - ERFAHRUNG - WISSEN.

WISSEN stellt lediglich bestimmte Tatsachen fest. Mittels Willen und Glauben SCHAFFEN wir Tatsachen! Auf diese Weise sind wir in der Lage, uns fast jede beliebige Realität zu erschaffen. Dieses Prinzip offenbart uns das größte Geheimnis unserer Macht. Unser Glaube und unsere Gedanken sind Werkzeuge – und die meisten Menschen haben die Wirkung dieser „Werkzeuge“ noch nicht verstanden. Die meisten von uns haben nie gelernt, sie als Werkzeug zu begreifen und sie bewusst für die Gestaltung des eigenen Lebens einzusetzen.

Glaube versetzt Berge. Die meisten von uns ahnen nicht, wie viel Wahrheit in dieser Aussage steckt. Glauben heißt, Vertrauen zu haben, es sei wahr. Glaube ist keine Sache des Verstehens, des Hirns, sondern des Fühlens, des Herzens. Der Glaube des Menschen ist eine seiner größten Energiequellen. Durch das Denken bewegen wir unsichtbare Energie, die einen weit größeren Einfluss auf unser Leben hat, als alles Materielle!

Unser Leben ist ein Spiegel unseres Glaubens. Die Realität hat sich im Außen genau so manifestiert, wie wir es durch unseren Glauben programmiert haben. Das große Geheimnis des Lebens besteht darin, dass nicht zuerst unsere Realität entsteht, sondern alle Erscheinungen immer zuerst im Geist entstehen. Unsere Gedanken und unser Glaube ist der „Pinsel“, mit dem wir unsere eigene Realität erschaffen. Das Außen manifestiert sich entsprechend unserer Vorstellung. Im Guten wie im Bösen. Glaube ich beispielsweise, ich kann nur reich werden, indem ich hart arbeite, wird genau dies meine Wirklichkeit werden.

Das Fatale ist, dass uns viele unsere Glaubenssätze gar nicht bewusst sind. Vieles, an das wir glauben, haben wir einfach übernommen, hauptsächlich als Kind von unseren Eltern. Daher gibt es auch so viele Parallelen zwischen uns und unseren Eltern, denn wir haben ihre „Programme“ übernommen, die nun unsere Realität erschaffen. Doch alles, was wir denken können, können wir auch erreichen. Daher können wir auch unsere Programme ändern.

Stehen sich Wille und Glaube feindlich gegenüber, gewinnt immer der Glaube. Nicht, was wir wollen geschieht, sondern was wir glauben.

Wir können uns im Außen so viel anstrengen: Wenn wir erfolgreich sein wollen, bewusst oder unbewusst aber glauben, dass wir es nicht wert sind, Erfolg zu haben, werden wir es voraussichtlich auch niemals schaffen.

Ebenso bleibt der festeste Glaube wirkungslos, wenn wir ihn auf die Zukunft richten. Daher ist es wichtig, die Verwirklichung des Gewünschten in das JETZT zu legen. Sich also beispielsweise nicht zu sagen: „Ich glaube, dass ich erfolgreich sein WERDE“ sondern: „Ich BIN erfolgreich!“ oder „Heilung geschieht JETZT !“ oder „Mir wird JETZT Hilfe zuteil!“.

Dies mag deinem Verstand zunächst als „Unwahrheit“ oder sogar als Lüge erscheinen. Das kommt daher, weil du nicht daran glaubst, dass es geschieht – und zwar unmittelbar in dem Moment, in dem du es aussprichst! Darin liegt das ganze Geheimnis deiner Macht. Du bist dir deiner unbegrenzten Macht nicht bewusst, weil du (noch) nicht daran glaubst. Doch du kannst dir absolut sicher sein, dass das Erwünschte in Erscheinung treten wird, wenn dein Glaube dem nicht entgegensteht. Wenn du dich deiner inneren, göttlichen Kraft ganz öffnen kannst, sie auf das gewünschte Ziel lenkst und nicht an der Erfüllung deines Wunsches zweifelst, wird es geschehen.

ZWEIFEL ist Glaube, der gegen dich arbeitet!

Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt! Lediglich die Kraft unseres Glaubens ist entscheidend dafür, in welcher Geschwindigkeit und in welchem Umfang sich die von uns gewünschten Umstände manifestieren. Und wie alles, was wir lernen möchten, gilt auch hier: Übung macht den Meister! Doch was könnte sinnvoller sein, als sich in der Kunst zu üben, sich selbst das Paradies auf Erden zu erschaffen? Zwei der effektivsten Methoden, um eigene Glaubenssätze zu reinigen und zu korrigieren, sind Meditation und Affirmationen, da sie Veränderungen dort bewirken können, wo wir unsere Glaubenssätze aufbewahren: in unserem Unterbewusstsein.


Es gibt zu diesem Thema 1 Unterpunkte:

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Gleichheit



Copyright © 2021 by Sven-Oliver Wirth