Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Zurück zum Hauptthema oder wähle einen von 12 Unterpunkten:

Gott

Göttliche Tugenden

Als Göttliche Tugenden werden bezeichnet: Glaube, Liebe, Weisheit, Freude, Wille, Hoffnung, Demut, Sanftmut, Geduld, Gerechtigkeit, Schönheit, Frieden, Stille, Selbstlosigkeit, Geben, Ernst, Humor und Mitgefühl.

Jede spirituellen Entwicklung beeinhaltet die Entwicklung dieser Tugenden. Und wenn man wissen möchte, wie weit ein bestimmter Mensch in seiner spirituellen Entwicklung vorangeschritten ist, braucht man sich nur anzuschauen, in welchem Maß er Harmonie in seinem Umfeld im Sinne der aufgeführten Tugenden erschaffen hat. Innere Harmonie erschafft Äußere - und die ist bei entsprechender Betrachtung meist gut erkennbar.

Beachte einfach, wie harmonisch Wohnung, Auto, Beruf und Freunde um eine bestimmte Person herum wirken. Harmonie ist der Grundton des Lebens, auf ihm beruht die Vollkommenheit der Dinge, die wir erschaffen.

Der Schlüssel für eine solche Entwicklung ist, ein Gefühl des Friedens, der Liebe und der gelassenen Heiterkeit jederzeit aufrecht erhalten zu können. Denn dann kann die mächtige Gott-Gegenwart in jedem Augenblick und ohne Beschränkung IN und DURCH UNS handeln und wirken.


Zurück zum Hauptthema oder wähle einen von 12 Unterpunkten:

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema: Ist der Mensch ein Zufall - oder wurde er erschaffen?



Copyright © 2022 by Sven-Oliver Wirth