Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Zurück zum Hauptthema oder wähle einen von 12 Unterpunkten:

Gott

Einheit - Individualisation und zurück: Die Geschichte der Wassertropfen

Um sich unseren Weg aus der Einheit (Gott) hin zum Individuum und zurück vorzustellen, ist folgende kleine Geschichte als Analogie vielleicht hilfreich:

Ein Ozean beschließt, dass er Abenteuer erleben und Erfahrungen sammeln will. So sendet er Millionen von Wassertropfen aus. Alle Wassertropfen sind mit den gleichen Fähigkeiten ausgestattet, wie der Ozean selbst - halt nur im Kleinformat. Jeder Wassertropfen nimmt einen anderen Weg. Einige ziehen als Wasserdampf in einer Wolke umher, einige lassen sich niederregnen, gefrieren am Boden und werden zu Eis, um später wieder aufzutauen. Einige rauschen die Bäche hinunter, andere nehmen einen Umweg über einen Gebirgssee. Einige Tropfen verbinden sich mit anderen Substanzen und werden zu Bier, zu Wein, zu Flüssigreiniger oder Parfüm – es gibt schier unzählig viele verschiedene Formen. Andere tauchen ab in Boden, um in unterirdischen Wasseradern zu fließen.

Auf ihrer abenteuerlichen Reise haben die meisten Wassertropfen allerdings irgendwann auf ihrem Weg vergessen, dass sie ja alle aus den gleichen Bestandteilen bestehen. Und so erkennen sie sich nicht mehr als EINE Familie. Einige glauben, etwas Besonderes zu sein und durch einzelne Aspekte Ihrer Form anderen im Vorteil zu sein. So beginnen sie, sich zu streiten und gegeneinander zu kämpfen.

Einige der Wassertropfen beten schließlich den Ozean an und bitten um Hilfe. Und der antwortet: „Ihr seid von eurem Ursprung her alle gleich und kommt alle von mir. Ich habe euch die Freiheit gegeben, um diese Freiheit bewusst zu leben und nicht, um euch begrenzt zu sehen! Es gibt tausend verschiedene Wege, auf denen ihr euch als Tropfen bewegen und verschiedene Erfahrungen sammeln könnt. Wenn ihr euch nach mir sehnt, werdet euch bewusst: Ihr SEID der Ozean! Wir sind eins und niemals getrennt, auch, wenn ihr gerade als Wassertropfen unterwegs seid und vergessen habt, dass ihr alle Eigenschaften des Ozeans in euch tragt. Ihr habt alles notwendige Wissen in euch: wer ihr seid und warum ihr dort seid, wo ihr seid. Und das ihr alles, was ihr für eure Reise braucht, in euch habt. Und das es doch eigentlich gar kein Problem gibt! Ich schicke ich euch mal einen Christus-Wassertropfen, einen, der sich seiner Herkunft und seiner Bestandteile bewusst ist. Er wird euch an eure Fähigkeiten, an eure Macht und an euren Ursprung erinnern und euch auf diese Weise nochmals zeigen, worum es geht!“.

Leider haben nicht sehr viele Wasserstropfen den Christus-Wassertropfen verstanden. Die meisten zogen es vor, lieber ihre eigenen Wege zu gehen, was ihnen aufgrund ihres freien Willens ja auch möglich war. Und so machte jeder von ihnen höchst unterschiedliche Erfahrung - kein Weg glich exakt dem eines anderen. Irgendwann jedoch münden alle Wassertropfen wieder in Flüssen, die sie schließlich wieder zum Ozean zurück bringen. Im Ozean angekommen, kann jeder Wassertropfen eine tolle Geschichte über seine individuellen Erlebnisse erzählen. Keine davon ist besser oder schlechter - sie sind nur verschieden.


Zurück zum Hauptthema oder wähle einen von 12 Unterpunkten:

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema: Gebete



Copyright © 2022 by Sven-Oliver Wirth