Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Glück

Glück ist nur im gegenwärtigen Augenblick möglich.

Was ist 'Glück', glücklich sein oder sich glücklich fühlen?
Glück kann bei jedem von uns und je nach Situation etwas ganz Unterschiedliches sein. Manchmal sind es beispielsweise sinnliche Erfahrungen, die uns glücklich machen: Ein leckeres Essen, ein gemütlicher Abend auf dem Sofa, eine heiße Dusche oder eine zärtliche Umarmung. Glück aus Dankbarkeit entsteht, wenn wir wertschätzen, was wir haben. Etwa die Situation, in der wir sind, oder Dankbarkeit für die Leistungen unseres Körpers und unsere Gesundheit, Dankbarkeit für ein Dach über dem Kopf, ausreichend zu essen zu haben und eine sinnvolle Beschäftigung. Dankbarkeit für unseren Partner, für Freunde und die Menschen um uns herum.

Glück kann auch durch eigene Leistungen entstehen, nämlich dann, wenn uns etwas besonders gut gelungen ist, wenn wir ein wichtiges Ziel erreicht haben, einen Berg erklommen oder einen Marathon gewonnen habe. Dann sind wir stolz auf das Erreichte und das macht uns glücklich. Allerdings sind alle Arten von Glück, die wir durch Umstände im Außen erfahren, immer nur von kurzer Dauer. Daher stellt sich die Frage: Was führt zu DAUERHAFTEM GLÜCK?

Warum die Welt dich nicht glücklich machen kann
Die Erde ist ein Lernfeld. Du bist hierhergekommen, um etwas ganz bestimmtes zu lernen und Erfahrungen sammeln. Und daher konfrontiert dich diese Welt kontinuierlich mit Lektionen. Die Welt, so wie du sie siehst, zeigt dir ständig die Diskrepanz zwischen dem, was du dir wünschst oder erwartest - und deiner Realität. Deshalb kann und wird die Welt - die äußere Realität - dich niemals dauerhaft glücklich machen. Das ist nicht ihre Aufgabe oder Funktion!

Dein Verstand kennt den Weg ins Glück nicht
Dein Verstand orientiert sich an deiner Vergangenheit, an dem, was du bisher in deinem Leben erfahren, erlebt und gelernt hast. Daher weiß er nicht, was dich HEUTE glücklich machen würde. Er kennt nur die Erinnerungen an die Momente, in denen du früher einmal glücklich warst.

Wenn du deinen Verstand fragst, was dich glücklich machen könnte, gaukelt er dir etwas vor, von dem er dir verspricht, dass es dich glücklich machen wird, wenn du es erreichst. Doch schaue mal auf dein Leben zurück: Wie oft hast du dir schon Freude, Erfüllung und Glück von etwas versprochen, das sich dann als doch nicht so toll herausstellte? Die Vorstellungen und Ideen deines Verstands führen dich - wenn überhaupt - immer nur zu sehr kurzlebigen Glücksmomenten. Dein Verstand ist nicht in der Lage vorherzusehen, was dich langfristig wirklich glücklich machen würde, denn kann nur wahrnehmen, was er kennt.

Doch es gibt eine Instanz in dir, die diesen Weg kennt - losgelöst von deiner Vergangenheit. Diese Instanz kommuniziert mit dir über das, was wir die 'innere Stimme' nennen, die kann sich beispielsweise durch Intuition, Gefühl oder Eingebungen in dir ausdrücken. Wie genau deine innere Stimme zu dir spricht, kannst du durch eine Human Design Analyse in Erfahrung bringen. Wenn du nicht bereits gelernt hast, wie sich deine innere Stimme ausdrückt und wie du sie wahrnehmen kannst, ist dies eine hilfreiche Möglichkeit, um sie künftig besser wahrnehmen zu können. Darüber, wie sich die innere Stimme bei dir ausdrückt und wie du sie wahrnehmen kannst, habe ich auch ein Video produziert: Deine 'Innere Stimme'. Mehr zum Thema Human Design findest du hier: Das Human Design System.

Warum die meisten Menschen unglücklich sind
Die meisten Menschen meinen, dass es bestimmte Ereignisse und Umstände im Außen sind, die sie unglücklich machen. Wenn nur dies oder jenes andere wäre - ja, dann könnte ich glücklich sein! Doch sind es nicht die Umstände, die uns glücklich oder unglücklich machen, sondern unsere Bewertungen und Gedanken zu einer Situation, die negative Gefühl wie 'sich unglücklich fühlen' verursachen. Unglücklichsein ist immer gleichbedeutend mit Widerstand gegen bestimmte Umstände und Bedingungen. Die Basis für deinen Widerstand ist deine Interpretation dessen, was du wahrnimmst.

Unglück entsteht, wenn du dir eine unglückliche Geschichte über deine Situation erzählst. Wenn du anfängst zu interpretieren, welche schreckliche Folgen die Situation womöglich für dich haben kann. Was du jetzt alles verpassen, verlieren, versäumen oder wen du jetzt alles verärgern könntest. Doch ist dies nur eine Fantasie, die du dir erzählst, nicht, was tatsächlich geschieht.

Wenn du genau darauf schaust, kannst du erkennen, dass du tagtäglich viel Zeit damit verbringst, gegen bestimmte Umstände anzukämpfen, sie verändern zu wollen oder ihnen aus dem Weg zu gehen. Doch je mehr du dir unangenehme Situationen zu vermeiden versuchst, desto mehr wirst du damit konfrontiert werden. Dies ist deshalb so, weil du durch Vermeidung und Verleugnung nichts lernen kannst. Diese Systematik ist Teil des Lernprozesses, den wir alle hier durchleben. Dies ist auch der tiefere Grund dafür, dass dich die äußere Welt niemals dauerhaft glücklich machen kann. Das ist nicht ihre Aufgabe oder Funktion!

Der dich befreiende Weg besteht darin, Herausforderungen als Teil deines Lebens zu akzeptieren, denn sie dienen deiner Bewusstwerdung. Wo es keinen Widerstand gibt, gibt es kein Unglücklichsein! Schaue auch den unangenehmen Situationen in deinem Leben ins Auge und frage dich, was du hier lernen kannst. Begreife Herausforderungen, Hindernisse und Probleme als Lernaufgabe für dich! Damit transformierst du deinen kräftezehrenden Widerstand in etwas Stärkendes und Positives.

Glück im Lebenssinn finden
Viele meinen, der Sinn ihres Lebens bestünde darin, viele großartige und wichtige Taten zu vollbringen. Oder anderen Menschen zu dienen und ihnen zu helfen. Diese Vorstellung entspringt jedoch meist nur dem Wunsch des Egos nach Sinn und Anerkennung. Du bist nicht hier, um etwas zu vollbringen. Du bist hier, um die falschen Vorstellungen und Glaubensmuster aufzulösen, die du über dich selbst und andere hast. Du hast im Laufe der Zeit viele falsche Glaubensmuster entwickelt oder übernommen - und nur du kannst sie jetzt wieder loslassen.

Glück ist nur im gegenwärtigen Augenblick erfahrbar.
Wenn du JETZT glücklich bist, gibt es nichts weiter zu erreichen! Sobald du dir Sorgen darüber machst, ob du auch morgen oder in fünf Minuten noch glücklich sein wirst, vergisst du, JETZT glücklich zu sein. All deine Vorstellungen und Träume entfernen dich von deinem gegenwärtigen Glück. Wenn du frei von Konflikten, Leid, Selbstzweifeln und Wertungen werden willst, gib all deine äußeren Ziele, Sorgen und Ablenkungen auf. Sei dir einfach deiner Selbst in jedem Augenblick bewusst. Das erfordert Übung und deine Ausrichtung darauf. Doch dies ist der Prozess des Erwachens - und er hat nichts Spektakuläres.

Das Bedürfnis nach Anerkennung
Spirituelle Fortschritte sind nichts Greifbares. Die Welt belohnt greifbare Resultate. Daher werden Menschen, die die geistige Meisterschaft erlangt haben, von der Gesellschaft nicht geschätzt. Menschen, die diesen Zustand realisiert haben, sind nicht an Macht oder exponierten Positionen interessiert. Daher findest du erleuchtete Menschen und Meister auch nicht in Machtpositionen wieder.

Sie sind nur an einer einzigen Frage interessiert: 'Bist du jetzt, in diesem Moment, glücklich?'. Wenn du diese Frage mit 'Ja' beantworten kann, bist du bereits im Himmel. Wenn die Antwort 'Nein' lautet, stellt sich die Frage: warum nicht? Und wenn du darauf auch hundert Antworten geben könntest, die du als Ursache für dein Unglücklichsein anführst: irgendwann wirst du erkennen, dass all diese Gründe mit deiner Vergangenheit zu tun haben. Und mit deiner fehlenden Bereitschaft, deine Vergangenheit loszulassen.

Das Geheimnis des Glücks ist: Es ist eine Wahl, die du triffst. Du hast die Wahl, in diesem Moment glücklich zu sein - oder eben nicht. Es ist eine Entscheidung, die du triffst. Es ist die Entscheidung darüber, worauf du deine Aufmerksam richtest: Auf das, was du hast, oder auf das, was du NICHT hast. Machst du dir bewusst, wie DANKBAR du bist, oder siehst du vor allem auf den vermeintlichen Mangel in deinem Leben und der Welt?

Glück bedeutet im Wesentlich die Akzeptanz dessen, was ist. Du triffst diese Entscheidung für das eine oder das andere laufend! Entweder ganz bewusst (eher selten) oder unbewusst (wohl eher die Regel). Deine Freiheit liegt darin, dich jederzeit anders entscheiden zu können. Es ist deine Wahl! Wenn du glücklich sein willst, weißt du jetzt, was zu tun ist und worauf es ankommt!

Bist du an weiteren Themen wie diesem interessiert? Dann abonniere meinen kostenlosen Fernlehrgang!

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Goldenes Zeitalter



Copyright © 2022 by Sven-Oliver Wirth