Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Sex

Sex ist die intensivste Form der Kommunikation zwischen zwei Menschen.

Sexualität ist die grundlegendste und fundamentalste Energie allen Seins. Es ist die stärkste Kraft der Natur. Und obwohl die meisten Menschen auf die eine oder andere Weise ein Problem mit Sex haben, beschäftigen sich nur sehr wenige mit der tieferen Dimension, die hinter Liebe und Sex steht.

Jede Art will sich erhalten und vermehren - so auch der Mensch. Wir wären allerdings schon längst ausgestorben, hätte die Natur nicht ein paar "Tricks" auf Lager, um das zu verhindern: Sie sorgt dafür, dass wir uns über beide Ohren in einen anderen Menschen verlieben, setzt uns eine "rosarote Brille" auf unter der wir vorübergehend alles ignorieren, was einem intimen Kontakt im Wege stehen könnte - und dann kommt es üblicherweise zu Sex. Sex und sexuelles Verlangens dienen primär der Fortpflanzung. Einem anderen Wesen das Leben zu ermöglichen, ist der größte Akt der Akt der Schöpfung, zu der ein Mensch imstande ist.

Unsere Zeit ist von einer Besessenheit und Gier nach Sex geprägt. Bei vielen von uns beherrscht das Thema Sex die gesamte Gedankenwelt und sie können kaum an etwas anderes denken. Dies liegt zum Einen daran, dass wir den Kontakt zur spirituellen, ekstatischen Qualität der Vereinigung von Mann und Frau verloren haben. Die "wahre Sache", um die es bei der Sexualität geht, wird nicht mehr gelebt - und daher wird die Sexualität in den Kopf verlagert. Wir DENKEN ständig daran, praktizieren aber - wenn überhaupt - nur noch "Pseudo-Sex". Das ist in der Tiefe nicht wirklich befriedigend und erhält ein unstillbares Bedürfnis nach wahrem Sex in uns aufrecht.

Sexuelle Energie ist die höchste Schöpferenergie, die uns Menschen zur Verfügung steht. Während dies zu früheren Zeiten bekannt war, ist das Wissen hierüber in der heutigen Zeit weitgehend verloren gegangen. Dies hat dazu geführt, dass wir heutzutage mit Sex scheinbar beliebig und sorglos umgehen. Sex ist zu für viele zu einer unverbindlichen "Turnübung" geworden. One-Night-Stands, Tinder, Seitensprung-Portale, heute "der" und morgen "die". Das mag hier und da recht aufregend sein - aber wer da mal genauer hineinspürt wird feststellen, dass dies a) Verletzungen hinterlässt und b) nicht wirklich befriedigend ist. Wer Sex ohne Liebe praktiziert, beutet seinen Partner nur als Werkzeug aus. Mehr noch: Wenn beim Sex lediglich die Auslebung der eigenen Triebe, die reine Sinneslust oder "Geilheit" im Vordergrund steht, hat dies tatsächlich verheerende emotionale, gesundheitliche und spirituelle Auswirkungen - und zwar immer auf beide Partner!

Was dir vermutlich nicht bekannt ist: Sex ist die tiefste Form der Kommunikation zwischen zwei Menschen überhaupt. Beim Geschlechtsakt kommt es zu einem Austausch von Informationen auf einer tiefen energetischen Ebene. Dies geschieht u.a. durch den Austausch von Körperflüssigkeiten, z.B. durch Speichel, Sperma und Vaginalsekret. Bei diesem „Informationsaustausch“ werden dem Partner auf unbewusster Ebene die inneren Konflikte, Gefühle sowie Informationen über das eigene Karma mitgeteilt. Daher kann die Wichtigkeit, mit der du dir deinen Sexualpartner aussuchst, gar nicht genügend betont werden. Bestimmte Sexualpartner können dich in deiner spirituellen Entwicklung um Jahre zurückwerfen, umgekehrt können Partner, deren Bewusstsein bereits weiter entwickelt ist als deines, deine Entwicklung sehr beschleunigen.

Wahrhaftiger Sex im urspünglichen Sinne ist auf eine seelische Vereinigung ausgerichtet, die von gegenseitiger Liebe motiviert ist. Dann kann Sex zu einer Quelle großer spiritueller Kraft werden. Liebe ist der Ursprung des Lebens. Durch unsere Liebe vereinen wir uns mit Gott. Und hierbei kann richtig praktizierter Sex ein enormer "Turbo" sein. In den Unterpunkten beschreibe ich dies genauer.


Es gibt zu diesem Thema 5 Unterpunkte:

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Sinn des Lebens



Copyright © 2019 by Sven-Oliver Wirth