Spritiwissen.de Wissen von A-Z

Sinn des Lebens

Sinn des Lebens ist das Wachstum und die Evolution deiner Seele.

Um den Sinn unseres Daseins zu verstehen ist es notwendig, sich mit Reinkarnation und dem Wesen unserer Seele zu beschäftigen. Erst dann erschließt sich eine Vorstellung davon, wer wir sind und warum wir hier sind. Ohne die Lehre von der Wiedergeburt scheint das Leben ohne Sinn und angesichts all des Leids in unserer Welt als grausam und ungerecht. Doch das ist es nicht. Hinter all dem Geschehen steckt ein Plan. Nichts geschieht ohne Sinn, nichts geschieht zufällig.

Die Tatsache, dass du als Mensch hier auf der Erde umherläufst, bedeutet, dass sich deine Seele aus freier Wahl dazu entschieden hat, eine Zeitlang ein „persönliches Leben“ zu leben. Du hast dich der Verantwortung gestellt, ein Schöpfer zu sein. Das bist du bereits heute! Allerdings bist du dir der Macht deiner Schöpferkräfte und deren Auswirkungen noch nicht voll bewusst. Du arbeitest noch an deiner "seelischen Reife" um zu lernen, diese Macht bewusst und im Sinne der Liebe einzusetzen. Deshalb bist du hier.

Bei dem Eintritt in diese Welt hast du vergessen, wer du in Wahrheit bist und woher du kommst. Diese scheinbare Trennung, diese "Vertreibung aus dem Paradies" war nötig, damit du dich hier in deinem irdischen Leben mit ganz bestimmten Aspekten auseinandersetzen kannst. Deine Seele strebt nach Erfahrungen, Wachstum und Evolution. Deine Seele ist nicht auf Wissen aus (das hat sie bereits), sie ist auf GEFÜHL aus. Deine Seele will sich mittels der irdischen Erfahrungen selbst fühlen und sich durch eigenen Erfahrungen besser kennenlernen, erleben und ausleben. Dies ist der tiefere Grund für all die Gefühlserfahrungen, die du hier machst.

Das höchste Gefühl ist die Erfahrung der Einheit mit allem-was-ist. Das ist das Gefühl vollkommener Liebe zu allem, was existiert. Dies wird häufig auch mit dem Zustand der "Erleuchtung" beschrieben. Es bedeutet die große Rückkehr zur Wahrheit, denn das ist, was sich unsere Seele ersehnt: Die Illusion, dass wir getrennt sind, die Dualität, zu überwinden und wieder zurückzufinden in das Bewusstsein des "Eins-sein".

Das „vollkommene Gefühl“, die Liebe, ist das, was weiß für die Farben ist. Weiß beinhaltet sämtliche Farben. Einige meinen, weiß wäre die ABWESENHEIT von Farbe. Aber das ist ein Irrtum: Weiß ist die Summe aller existierenden Farben. Nimm ein Prisma und halte es in einen Strahl aus weißem Licht: Du wirst sehen, wie das weiße Licht aufgefächert wird in alle Einzelfarben. Und genau so ist die Liebe auch nicht die ABWESENHEIT von scheinbar "schlechten" Gefühlen wie z.B. Hass, Wut, Begierde, Eifersucht oder Gier. Liebe ist die SUMME ALLER GEFÜHLE. Um die vollkommene Liebe zu erfahren, muss deine Seele also jedes menschliche Gefühl kennenlernen und durchleben. Dies ist der Grund für all die angenehmen wie auch die unangenehmen Erfahrungen, die wir hier machen. Wir wollen all diese Aspekte kennenlernen, um schließlich irgendwann das gesamte Spektrum erfahren zu haben. Das ist notwendig, um wirklich zu verstehen, was Liebe ist. Ansonsten bleibt Liebe für uns nur ein theoretisches Konzept oder eine romantische Fantasie. Man könnte also sagen: Der Sinn des Lebens besteht darin, die Liebe zu verstehen und zu erfahren.

Neben der Erfahrung von GEFÜHLEN, für die das irdische Leben "automatisch" bei uns allen sorgt, gibt es eine Reihe von seelischen Entwicklungsaufgaben. Beispielsweise gilt es zu lernen, unsere Gedanken zu disziplinieren und zu lernen, unseren Verstand zu beherrschen. Die meisten von uns werden von ihrem Verstand und von ihrem Ego beherrscht. Eine der größten Herausforderungen für unsere Entwicklung besteht darin, die Instanz in uns zu entdecken, die jenseits unseres Verstandes und des Egos liegt: Unser "wahres ICH". Diese Instanz ist um ein vielfaches intelligenter, weiser und mächtiger als unser "kleiner" Verstand. Wenn wir diese Instanz in uns entdecken und ihr die Führung über unser Leben anvertrauen, ändert sich das Leben und das Lebensgefühl radikal. Doch unser Ego und der Verstand werden sich gegen diese "Umverteilung der inneren Macht" zu Wehr setzen: sie wollen nicht die Kontrolle über dich verlieren! Es erfordert daher durchaus einen starken Willen, Hingabe und Disziplin, um den Verstand schließlich als wundervolles Instrument für den Alltag zu nutzen, aber sich nicht mehr von ihm führen zu lassen.

Ein weiterer Sinn des Lebens besteht darin zu verstehen, nach welchen Gesetzen das Leben funktioniert ( siehe -> Geistige Gesetze). Es geht darum zu üben, die Instrumente der Schöpfung bewusst und in klarer Absicht anzuwenden (siehe -> Glaube und -> Schöpfung). Wir alle sind ein Teil des höchsten Schöpfers, der sich in Form unserer Individualität ausdrückt und der uns mit entsprechender Macht ausgestattet hat. Wir sind "Gott in Tätigkeit". Und als Mensch wollen wir lernen, mit dieser Macht aufbauend und verantwortungsvoll umzugehen. Dies beinhaltet zahlreiche Aspekte, die ich in diesem Forum mittels der einzelnen Themen beleuchte.

Dein FEEDBACK zu diesem Thema

nach oben  *  Quellennachweis
Nächstes Thema:  Tantra



Copyright © 2019 by Sven-Oliver Wirth